Erfahrener Baumsachverständiger

Im Zuge der Verkehrssicherheit hat der Bundesgerichtshof im § 823 eine regelmäßige Kontrolle aller Bäume im öffentlichen und privaten Verkehrsraum vorgeschrieben. Der Eigentümer des Baumes ist für die regelmäßige Kontrolle verantwortlich. Als professioneller und erfahrener Baumsachverständiger führt Baumcut Stapelfeldt diese Inspektion gerne für Sie durch.

Genauste Analyse

Bei der Untersuchung des Baumes wenden wir das sogenannte VTA-Verfahren (Visual-Tree-Assesment) an, das die Grundlage der Kontrolle bildet. Bei dieser Methode können die von der Optimalgestalt des Baumes abweichenden Symptome festgestellt werden. Sollten starke Schäden vorhanden sein, werden weitere Untersuchungen durchgeführt, um festzustellen, ob der Baum noch verkehrssicher ist. Zu diesen Maßnahmen zählen beispielsweise das Messen der Wandstärken mittels Schalltomographie.


Anzeichen einer Erkrankung

Bereits vorab können Sie anhand bestimmter Anzeichen am Baum abwägen, ob dieser näher untersucht werden sollte. Verfärbungen an den Blättern, Pilzfruchtkörper am Stamm, Risse in der Borke, Ausbruch großer Äste/Kronenteile sowie ein erhöhter Totholzanteil gehören zu diesen Hinweisen. In solchen Fällen ist ein Baumsachverständiger zu kontaktieren, um den Schweregrad der Schäden zu beurteilen und mögliche folgenschwere Auswirkungen zu verhindern.